In Ebikon verändert die "Mall of Switzerland" das Dorf

Einkaufszentrum bringt grosse Veränderungen für das Zentrum von Ebikon

Die Mall of Switzerland macht der Gemeinde Ebikon grosse Sorgen

Die  Gemeinde Ebikon macht sich Gedanken, wie es nach der Eröffnung des Einkaufszentrums «Mall of Switzerland» weitergeht. Dieses bringe grosse Veränderungen für den lokalen Detailhandel und das Gewerbe, heisst es in einer Mitteilung der Rontaler Gemeinde.

Die Rontaler Gemeinden hatten eine Studie in Auftrag gegeben, welche die Auswirkungen der «Mall of Switzerland» auf das lokale Gewerbe zeigt. Die Studie hat nun ergeben, dass das Einkaufszentrum Marktanteile gewinnen und dadurch der Druck auf das Zentrum von Ebikon steigen wird.

Als Konsequenz haben die Rontaler Gemeinden deshalb das Projekt Zentrumsplanung Rontal lanciert. Damit soll das Zentrum in Ebikon aufgewertet und die Aufenthaltsqualität gesteigert werden.

Grösstes Einkauszentrum der Zentralschweiz

Die "Mall of Switzerland" in Ebikon soll Ende 2017 eröffnet werden und dereinst 150 Geschäfte und Restaurants, sowie ein Muliplex-Kino, ein Hotel und Wohnungen beherbergen. Der Bau des Einkaufszentrums der Zentralschweiz kostet rund 450 Millionen Franken.