Missglückter Play-off Auftakt für den EV Zug

Zug verliert erstes Spiel gegen Lugano

EVZ-Fans in der Bossard-Arena

Der EV Zug ist nicht optimal in die Playoffs gestartet. Der EVZ verliert sein erstes Viertelfinalspiel zu Hause gegen Lugano mit 1:2 nach Penaltyschiessen. Zug deponierte dabei einen Spielfeldprotest. Bei Luganos 2:0 im Penaltyschiessen monierte Zug, Pettersson von Lugano habe mit dem Schlittschuh eine Rückwärtsbewegung gemacht. Der Schiedsrichter liess den Penalty aber dennoch gelten.

 

Die weiteren Resultate:

Davos siegt gegen die Kloten Flyers 4:1, Bern siegt gegen ZSC Lions 4:3 nach Penaltyschiessen und Genf schlägt Fribourg 3:1. Im Kampf um den Abstieg siegt in der Platzierungsrunde Biel gegen Ambri 4:2 und Lausanne verliert gegen die SCL Tigers 4:6.