Kaum Frauen in der Chefetage von Schweizer Unternehmen

Norwegen hat die meisten Chefinnen

Symbolbild

In der Chefetage von Schweizer Unternehmen hat es deutlich weniger Frauen als in ausländischen Firmen. Das zeigt ein Internationaler Vergleich des Beratungsunternehmens EY bei 22‘000 Unternehmen.

Auf der Stufe Geschäftsleitung landet die Schweiz im Ranking nur auf Platz 56. Bei den Verwaltungsräten immerhin auf Platz 42. Bei den über 200 Firmen aus der Schweiz, welche in der Studie untersucht wurden, haben nur gerade sechs einer Verwaltungsratspräsidentin und nur sieben eine Frau als CEO. Mit durchschnittlich 40 Prozent hat Norwegen die meisten Frauen in der Chefetage.

Frauen in der Chefetage lohnen sich

Gemäss der EY-Studie würde es sich für Unternehmen jedoch lohnen mehr Frauen in der Chefetage zu haben. Bei Unternehmen mit einem Frauenanteilt in der Leitung von 30 Prozent oder mehr, sei der Gewinn um bis zu sechs Prozent grösser.