Private erstellen Asyl-Provisorium in Buttisholz

Geplant ist Container-Siedelung für rund 70 Asylsuchende

Luftaufnahme der Gemeinde Buttisholz

In der Luzerner Gemeinde Buttisholz wollen 2 Privatpersonen eine Asylunterkunft erstellen. Nachdem 2 Standorte auf dem Gemeindegebiet nicht in Frage kommen, soll nun im Gebiet Moos auf Privatgrund eine Container-Siedlung für rund 70 Asylbewerber entstehen. Die Grundstückeigentümer bauen und übernehmen die Kosten selber. Anschliessend vermieten sie die Siedlung dem Kanton Luzern. Dazu wurde ein Mietvertrag über 10 Jahre vereinbart. Was das Asylzentrum genau kosten wird, ist nicht bekannt. Bis Ostern soll das Baugesuch eingereicht werden. Läuft alles nach Plan kann die Anlage frühestens Ende Sommer eröffnet werden.

Audiofiles

  1. Private wollen Asylunterkunft in Buttisholz bauen und finanzieren. Audio: Philipp Breit