SBB mit weniger Gewinn

Konzerngewinn sank auf 240 Millionen Franken

Doppelstöckiger Zug der SBB

Die SBB hat im vergangenen Jahr unter dem starken Franken gelitten. Nach 2 positiven Jahren verzeichnete das Unternehmen im vergangenen Jahr wieder ein Minus. Der Konzerngewinn verringerte sich um einen Drittel auf über 240 Millionen Franken, teilte die SBB mit.

Ohne den starken Franken wäre der Konzerngewinn rund 80 Millionen Franken höher ausgefallen. Die Nettoverschuldung stieg auf über 8 Milliarden Franken. Der Zustand der Fahrbahnen bezeichnete die SBB in ihrer Mitteilung als nicht gut. Die Sicherheit sei aber gewährleistet.

Die SBB konnte dafür im vergangenen Jahr wieder mehr Passagiere verzeichnen. Pro Tag waren über 1,2 Millionen Passagiere mit den SBB unterwegs – ein neuer Rekord.