Zuger Regierung will kein Jugendparlament

Das Kantonsparlament diskutiert vermutlich im April darüber

Zuger Kantonsparlament Das Regierungsgebäude in Zug

Im Kanton Zug hat das Kantonsparlament vor rund einem Jahr einen Vorstoss überwiesen, der die Schaffung eines Jugendparlaments verlangt. Doch die Regierung will davon nun nichts wissen.

Ein Jugendparlament hätte die Möglichkeit, dem richtigen Parlament Vorstösse zu jugendrelevanten Themen einzugeben. Die Kantonsregierung ist aber der Meinung, dass das bestehende politische Angebot reicht. Dazu gehört zum Beispiel der Jugend-Polittag, an dem die Jugendlichen direkt mit Politikern reden können. Dazu sei auch eine gute politische Bildung in den Schulen wichtig. Ein eigentliches Zuger Jugendparlament brauche es deshalb nicht, so die Kantonsregierung.

Parlament diskutiert vermutlich im April
Zug ist einer der wenigen Kantone, der noch über kein Jugendparlament verfügt. Das Kantonsparlament behandelt den Vorstoss vermutlich im April.