66-jähriger Mann in Küssnacht am Rigi tot aufgefunden

Kantonspolizei Schwyz schliesst Dritteinwirkung aus

Ein Patrouillenfahrzeug der Kantonspolizei Schwyz.

In Küssnacht am Rigi entdeckten Arbeiter einer Baustelle im Treppenhaus einen schwerverletzen Mann. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, handelt es sich dabei um einen 66-jährigen Mann. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der Mann bereits verstorben.

Beim Toten handelt es sich um einen Pensionierten, welcher jedoch noch für die Öffnung und Schliessung der Baustelle verantwortlich war. Arbeiter dieser Baustelle fanden den Mann am Morgen schwerverletzt im Treppenhaus. Die alarmierten Rettungskräfte konnten anschliessend aber nur noch den Tod des 66-jährigen Mannes feststellen. Aufgrund der Situation und der polizeilichen Ermittlungen wird eine Dritteinwirkung ausgeschlossen. Zur Klärung der Todesursache wurde der Leichnam ins Institut für Rechtsmedizin nach Zürich überführt.

 

Audiofiles

  1. Florian Grossmann im Interview zum Leichenfund in Küssnacht am Rigi. Audio: Philipp Breit