81-Jähriger verusacht Frontalkollision in Kerns

Vier Personen mussten ins Spital gebracht werden

Frontalkollision mitten im Dorfzentrum von Kerns: Der Unfallverursacher war 81 Jahre alt.

Im Dorfzentrum von Kerns hat es gestern Nachmittag eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen gegeben. Dabei wurden alle vier Fahrzeuginsassen leicht verletzt.

Ein 81-jähriger Mann fuhr zusammen mit seiner Frau von Stans her kommend in Richtung Dorfkreisel in Kerns. Nach dem Kreisverkehrsplatz bog der in Obwalden wohnhafte Rentner in die Sarnerstrasse ein und geriet infolge übersetzter Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Es kam zu einer heftigen Frontalkollision mit einem korrekt entgegenkommenden Fahrzeug aus dem Kanton Glarus, welches ebenfalls mit zwei Personen besetzt war. Alle vier Unfallbeteiligten zogen sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu und mussten in die umliegenden Spitäler gebracht werden, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilte.

Dorfzentrum eine Stunde lang gesperrt

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der genaue Unfallhergang muss noch abgeklärt werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kantonspolizei Obwalden entgegen. Neben der Kantonspolizei standen die Rettungsdienste Ob- und Nidwalden mit insgesamt sechs Fahrzeugen, die Feuerwehr Kerns und der Unterhaltsdienst des Kantons Obwalden im Einsatz. Das Dorfzentrum musste für rund eine Stunde für jeglichen Verkehr gesperrt werden.