Gerhard Pfister ist neuer CVP-Präsident

Pfister gehört zum rechten Rand der CVP und beerbt Christophe Darbellay

Gerhard Pfister will Präsident der CVP Schweiz werden.

Gerhard Pfister politisiert am rechten Flügel der CVP, was parteiintern auch für Kritik sorgte. Die Partei traut dem 53-Jährigen aber zu, die CVP wieder zu einer der führenden bürgerlichen Kräfte in der Schweiz zu machen.

Der 53-jährige Pfister, der Mitglied des Parteipräsidiums der CVP Schweiz ist, sitzt seit 2003 im Nationalrat. Dabei ist er nicht gerade als Wortführer seiner Fraktion aufgefallen. Er gilt aber auch nicht als Hinterbänkler.

Pfister studierte Germanistik und Philosophie und war als Lehrer tätig, unter anderem im familieneigenen Internatsbetrieb, der allerdings 2012 seine Tore schloss. Aktuell ist Pfister Verwaltungsratspräsident und -mitglied mehrerer Unternehmen.