84-jähriger Autofahrer rast in Menschenmenge

Zwei Menschen sterben

Nahe der Schweizer Grenze - in Bad Säckingen - ist ein 84-jähriger Autofahrer in eine Menschenmenge vor einem Strassencafé gerast. Dabei ist eine 63-jährige Frau gestorben. Es handle sich um eine Deutsche, die im Kanton Aargau gelebt hatte, teilte die Polizei mit. Beim Unfall sind mehr als ein Dutzend weitere Menschen verletzt worden. Eine Person erlag später im Spital ihren Verletzungen. Nähere Angaben zur Identität des zweiten Todesopfers liegen noch nicht vor. (Stand Redaktionsschluss 1900 Uhr). Ebenfalls in Behandlung sei der 84-jährige Autofahrer. 

Fataler Fahrfehler
Der Unfall ereignete sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei, weil der Mann das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt hatte. Wegen des Unfalls waren mehrere Helikopter sowie zahlreichen Ambulanzen im Einsatz. Unterstützt wurden die Rettungshelfer auch von Einsatzkräften aus der nahegelegenen Schweiz. 

Bad Säckingen nahe der Schweizer Grenze.