Brand im Hotel Löwen in Lungern

Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital

Im Hotel Löwen brannte es

Am Mittwoch-Morgen brannte es im Hotel Löwen in Lungern. Die Hotelgäste konnten evakuiert werden, zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung
in Spitalpflege.

Kurz vor 04.00 Uhr brach im Hotel Löwen in Lungern ein Brand in der Wand und der Decke im dritten Stockwerk des Gebäudes aus. Die 135 vorwiegend indischen und chinesischen Touristen konnten das Gebäude rasch verlassen. Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital evakuiert werden. Die rund 50 ausgerückten Angehörigen der Feuerwehr Lungern brachten den Brand schnell unter Kontrolle und verhinderten damit weiteren Personen- und Sachschaden. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an. Am älteren Hotelgebäude in Holzbauweise entstand beträchtlicher Sachschaden auf zwei Etagen. Neben der Feuerwehr Lungern und dem Rettungsdienst standen die Staatsanwaltschaft sowie die Kantonspolizei Obwalden im Einsatz.
Die Brandursache ist Gegenstand von weiteren Ermittlungen der Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft Obwalden.