Kanton Luzern: Überschwemmungen nach Dauerregen

Malters besonders betroffen

Symbolbild Überschwemmung

Im Kanton Luzern ist es nach starken Regenfällen in der Nacht zu zahlreichen Problemen mit Hochwasser gekommen. Zu grösseren Einsätzen kam es in den Gemeinden Malters, Grosswangen, Schwarzenberg, Nottwil und Buttisholz.

Besonders betroffen war die Gemeinde Malters. In zwei Quartieren wurden gegen 20 Häuser und Tiefgaragen nach einem Dammbruch mit Wasser geflutet. Auch die Bahnstrecke Luzern - Wolhusen war betroffen. Es kam zu einem Gleisschaden. Die Strecke war bis Mitternacht gesperrt.

Insgesamt standen in mehreren Gemeinden über 200 Feuerwehrleute im Einsatz, wie der Luzerner Feuerwehrinspektor Vinzenz Graf gegenüber der Nachrichtenagentur sda sagte.