Vernetzt: Mark Zuckerbergs FB-Konto gehackt

Passwort soll offenbar "dadada" gewesen sein

Sein Facebook-Konto soll gehackt worden sein: Facebook-Chef Mark Zuckerberg

Offenbar wurden wurden mehrere Social-Media-Accounts von Prominenten gehackt. Darunter das Facebook-Konto von dessen Chef Mark Zuckerberg. Das Passwort des Facebook-Chefs - so wird herumgereicht - soll 'dadada' gewesen sein. Zweiteres glauben wir so nicht.

Neben Mark Zuckerberg waren auch Rolling-Stones Gitarrist Keith Richards und IT-Girl Kylie Jenner unter den Opfer des Hacks. Es gibt Hinweise, dass es eine Verbindung zu den gestohlenen Daten des Karrierenetzwerks LinkedIn gibt.

Erstaunlich ist, dass selbst der Facebook-Chef sein Konto nicht über eine sogenannte zweistufige Authenfifizierung (oder Zwei-Faktor Authentifizierung) abgesichert hat. Was kompliziert klingt, wäre nämlich ganz einfach. Statt nur das Paswort, benötigt man dann jeweils beim ersten einloggen auf einem Gerät noch ein Code, welcher einem per SMS zugestellt wird. So können Hacker mit dem Passwort alleine nichts anfangen. Eine solche zusätzliche Sicherheitsstufe bieten heute alle grösseren Webservices an. Neben Facebook auch Twitter, Google, Dropbox, PayPal etc. Hier steht wie man es für die einzelnen Dienste einschaltet.

Audiofiles

  1. Zuckerberg als Opfer. Audio: Boris Macek