Was bedeutet der Brexit für die Zentralschweiz?

Der Austritt von Grossbritannien hat auch Folgen für die Zentralschweizer Wirtschaft

Die Zentralschweiz: Wie gross sind die Auswirkungen des Brexit?

In Grossbritannien haben vergange Woche 52 Prozent des Stimmvolkes Ja gesagt zum Austritt aus der EU. Das Ja zum sogenannten Brexit hat viele überrascht. Der Entscheid der Briten hat auch Auswirkungen auf die Zentralschweizer Wirtschaft.

Am vergangenen Donnerstag geschah Historisches. Grossbritannien sagte Ja zum Austritt aus der Europäischen Union. Auch Felix Howald, Direktor der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz war überrascht. Er ging von einem knappen Nein aus. Nach dem Austritt reagierte weltweit die Börse und es tauchte eine grosse Frage auf: Was bedeutet das jetzt?

Die Zentralschweizer Wirtschaft werde den Brexit spüren, sagt Felix Howald. Einerseits werde der Effekt des starken Frankens weiter verstärkt. Zweitens gebe es zusätzliche Unsicherheit und Unklarheit. Beides sei schlecht für die Entwicklung eines Unternehmens, weil die meisten dann mal abwarten. Und drittens müssten die Anliegen der Schweiz nun hinten anstehen in Brüssel. Auch das sei für die Unternehmen nicht optimal, so Howald.

Die Unsicherheit könnte sich ausserdem noch verstärken, sagt Howald. Wenn es nun in verschiedenen europäischen Ländern zum Domino-Effekt kommt und auch Länder wie Frankreich oder die Niederlande einen Austritt beschliessen. Andererseits könne es auch sein, dass sich die Rest-EU zusammenraffe und Verbesserungen vornehme und so die Gemeinschaft stärke.

Audiofiles

  1. Der Austritt von Grossbritannienaus der EU hat auch Folgen für die Zentralschweizer Wirtschaft. Audio: Philipp Breit / Tise Oetterli