G-Eazy begeisterte am Heitere Open Air

36'000 Besucher an drei Tagen in Zofingen

Rapper G-Eazy (links) gemeinsam mit Radio Pilatus-Moderator Marco Zibung.

Audiofiles

  1. G-Eazy begeistert am Heitere Open Air. Audio: Carla Keller

Rund 36'000 Musikfans strömten in den letzten drei Tage nach Zofingen. Das Heitere Open Air war einmal mehr ausverkauft - und glänzte mit einem vielfältigen musikalischen Line Up.

Einer der grossen Stars am Heitere 2016 war G-Eazy. Der Rapper, Songwriter und Musikproduzent aus Kalifornien überzeugte mit einer guten Rap-Show. Auch wenn er bereits vor noch grösseren Menschenmengen gespielt hatte, gefiel es ihm in Zofingen gut. "Ich habe ganz klein angefangen. Wir spielten oft vor 20 bis 50 Menschen, später auch vor 1'000 oder 20'000. Ich trete gerne auf - unabhängig davon, wie gross das Publikum ist", sagt er im Interview mit Radio Pilatus-Moderator Marco Zibung.

Auch Sido zeigte eine tolle Show. Er spielte vor allem ältere Hits und begeisterte so die Musikfans. Weiter auf der Bühne standen unter anderem Fritz Kalkbrenner, James Morrison, Alvaro Soler, Jack Savoretti, Fettes Brot, Rudimental, Joss Stone und Skunk Anansie.

Etablierte Schweizer Künstler

Neben den internationalen Stars traten am Heitere Open Air 2016 auch jede Menge etablierter Schweizer Artisten auf. Unter anderem begeisterten Bligg, 77 Bombay Street, Bastian Baker, Nickless, Kunz, Hecht und Trauffer das Publikum.

Weitere Impressionen vom Heitere Open Air 2016

Radio Pilatus Moderator Marco Zibung mit Philipp (links) und Stefan (rechts) von Hecht am Heitere