Wie fährt man richtig auf der A4?

Immer wieder falsches Verhalten auf der dreispurigen Strecke

Die Präventionskampagne der Zuger Polizei auf der A4 zwischen Rotkreuz und Blegi.

Audiofiles

  1. Links fahren auf der Autobahn: Judith Aklin von der Zuger Polizei erklärt die Gesetzeslage. Audio: Roman Unternährer
  2. Die Links-Fahrer nerven!. Audio: Liliane Küng

Es ist ein grosses Ärgernis für Radio Pilatus-Hörerin Caroline aus Ebikon. Regelmässig beobachtet sie auf ihrem Arbeitsweg, wie Autofahrer auf der A4 für längere Zeit auf der linken oder mittleren Spur fahren obwohl die rechte Spur frei ist. So leidet der Verkehrsfluss insbesondere zu den Stosszeiten. 

So fährt man richtig auf der A4

Die Gesetzeslage ist klar: Grundsätzlich muss auf dem rechten Streifen gefahren werden. Auf dem mittleren oder linken Streifen wird überholt. Ein Spurwechsel auf die mittlere oder linke Spur ist auf der Autobahn A4 erst dann wieder erlaubt, wenn bei der Verzweigung Rütihof respektive bei der Verzweigung Blegi die Wegweiser mit den unterschiedlichen Richtungen ausgeschildert sind. 

Wer unnötig auf der mittleren oder linken Spur unterwegs ist, kann mit 60 Franken gebüsst werden. 

Vorsicht beim rechts vorbeifahren

Wer von Linksfahrern genervt ist und rechts überholt, der muss mit einer Anzeige und einem Ausweisentzug rechnen. Rechts vorbeifahren ist auf der A4 nur dann erlaubt, wenn man bei der Verzweigung Rütihof rechts Richtung Rotkreuz/ Küssnacht oder bei der Verzweigung Blegi Richtung Zug/ Steinhausen/ Baar abzweigt. Zudem ist rechts vorbeifahren im stockenden Kolonnenverkehr erlaubt.

Problem bekannt

Wie die Zuger Polizei auf Anfrage von Radio Pilatus sagte, ist das Problem der Linksfahrer bekannt. Die Zentralschweizer Polizeicorps wiederholen deshalb ihre Kampagne "Rechts fahren, links überholen". Sie wird Ende August ein weiteres Mal lanciert. Dies sagte die Kommunikationsverantwortliche der Zuger Polizei, Judith Aklin, gegenüber Radio Pilatus.