Luzern: Neues kantonales Kinderspital erst 2025

Verzögerungen auch beim Kantonspital Wolhusen

Spital

Das neue kantonale Kinderspital in Luzern wird nach Einschätzung des Regierungsrats 2025 bezugsbereit sein.  Dies geht aus einer Antwort auf einen Vorstoss im Kantonsparlament hervor. Eine Verzögerung gibt es auch beim Neubau des Kantonsspitals Wolhusen.

Das 1971 eröffnete Kinderspital in Luzern stösst räumlich schon seit Jahren an seine Grenzen. Der dadurch nötige Neubau sollte ursprünglich bis im Jahr 2020 bezugsbereit sein. Die Verzögerungen von rund fünf Jahren begründet der Regierungsrat damit, dass es medizinisch und wirtschaftlich keinen Sinn machen würde, ein isoliertes Kinderspital zu bauen. Der Neubau des kantonalen Kinderspitals müsse Teil eines Gesamtplans sein, schreibt der Regierungsrat.

Eine Verzögerung gibt es auch beim Neubau des Kantonsspitals Wolhusen. Dieses wird gemäss Regierungsrat nicht 2019 sondern erst um 2022 bezugsbereit sein.