"Salle modulable" wird eine knappe Angelegenheit

SVP und SP lehnen Projektierungskredit ab, CVP und FDP sind dafür

Situationsskizze Volumen Neues Theater
Luzern / Salle Modulable am
Standort Inseli

Der Entscheid für den Projektierungskredit für das Musiktheater «Salle modulable» wird im Luzerner Kantonsparlament nächste Woche knapp ausfallen. Gestern haben die Parteien an ihren Fraktionssitzungen entschieden, wie es mit dem Projekt weitergehen soll.

Die SVP und die SP wollen den Kredit von 7 Millionen Franken ablehnen. Die FDP und CVP dagegen wollen zustimmen. Bereits bekannt war das Ja der Grünliberalen. Die Grünen entscheiden erst heute.

Die zuständige Parlamentskommission entschied Ende August, dass man den Projektierungskredit zur Ablehnung empfiehlt. Für die Kommission ist die "Salle modulable" zu teuer und überdimensioniert. Vor allem sei auch unklar, wie hoch die Betriebskosten dereinst sein werden, so die Kommission.