Reaktionen zum Scheitern der AHVplus-Initiative

Die Ergebnis schadet den linken Parteien

AHVplus-Initiative

Die Tageszeitungen der Deutschschweiz haben nach den eidgenössischen Abstimmungen vor allem das Scheitern der AHVplus-Initiative kommentiert. Der Kanon liest sich bei den meisten gleich: Verlierer sind die Linken, die weiteren Debatten zur Altersvorsorge werden nicht einfach.

Für die Luzerner Zeitung ist klar: "Das klare Nein zur Initiative zeigt auch, dass dem Souverän bewusst ist, dass ein Rentenausbau mit der Giesskanne, eine "AHVplus light", finanziell nicht drin liegt. Für die meisten Deutschschweizer Zeitungen liegt zudem auf der Hand, wem das Nein zur AHVplus-Initiative schaden wird: "Die Abfuhr bei der AHV-Initiative schadet der Linken im Parlament", schreibt der Tagesanzeiger.

Mit einem Ausblick auf die heute beginnende Debatte des Nationalrats zur Altersreform 2020 stellt der Blick die Frage: "Droht jetzt der AHV Kahlschlag?" und warnt schon vor der Debatte: "Jetzt geht’s hart auf härter".

Weitere Kommentare aus den Deutschschweizer Zeitungen nach dem Abstimmungssonntag gibt es im Beitrag.

Audiofiles

  1. Presseschau zur AHVplus-Initiative. Audio: Caspar van de Ven / Boris Macek