Gunzwil: 13-Jährige stirbt bei Unfall

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet

Polizei im Einsatz (Symbolbild)

In Gunzwil ist gestern Morgen ein 13-jähriges Mädchen mit einem Auto zusammengestossen. Dabei wurde es schwer verletzt. Im Verlauf des Nachmittags starb es an den Folgen der Verletzungen, teilte die Luzerner Polizei mit.

Der Unfall hatte sich kurz nach 7 Uhr auf der Ortsverbindungsstrasse zwischen Hasenhusen und Chommle ereignet. Als die Velofahrerin bei der Einmündung Holdern die Strasse überqueren wollte, kam es zum Zusammenstoss. Die Unfallursache ist unklar. Das Mädchen wurde per Helikopter in eine Klinik geflogen. Der 23-jährige Autofahrer wurde leicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.