Die Beutler Nova AG aus Gettnau gewinnt den Zentralschweizer Innovationspreis

Die Stanzmaschinen brauchen bis zu 50 Prozent weniger Energie

Mit den Stanzautomaten CSC 1000 (links) und MSC 2000 gewann Beutler Nova den 30. IHZ-Innovationspreis

Die Schnalle des Autogurts, der Löffel zum Suppe essen oder die Aluminium-Schale mit dem Katzenfutter drin. All diese Dinge werden auf die gleiche Art hergestellt. Nämlich mit einer Stanzmaschine. Solche Maschinen stellt auch die Beutler Nova AG aus Gettnau her und hat mit ihrem neusten Gerät den Zentralschweizer Innovationspreis gewonnen.

Die neue Stanzmaschine sei einzigartig auf der Welt, sagt Adrian Achermann, CEO der Beutler Nova AG. Einzigartig deshalb, weil der Antrieb ganz anders aufgebaut ist als bei herkömmlichen Stanzmaschinen. Die Maschine arbeitet dadurch viel präziser und benötigt weder Öl noch Zahnräder. Zudem können die neuen Stanzmaschinen der Beutler Nova AG auch deutlich schneller produzieren.

Eine höhere Produktivität und mehr Präzision sei aber noch nicht alles, so Adrian Achermann. Auch im Bereich Energie sei die Maschine viel weiter. Sie benötigt bis zu 50 Prozent weniger Energie als die anderen Maschinen. Dies wiederum wegen des Antriebs. Beispielsweise muss bei der Stanzmaschine der Beutler Nova AG nicht mehr permanent ein Schwungrad in Bewegung gehalten werden, was viel Energie verbraucht.

Ideen während dem Autofahren

Der Zentralschweizer Innovationspreis ist für Adrian Achermann eine grosse Anerkennung wie er selber sagt. Die Ideen für seine Innovationen kämen im meist beim Autofahren. Dann schreibe er sie gleich auf und schaue sich seine Notizen dann zu einem späteren Zeitpunkt wieder an.

Der Zentralschweizer Innovationspreis welcher jeweils von der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz ihz vergeben wird, ist mit 10'000 Franken dotiert und wird in diesem Jahr bereits zum 30. Mal vergeben.

Adrian Achermann, CEO Beutler Nova AG und Innovationspreisträger 2016

Die Beutler Nova AG

Die Beutler Nova AG mit Sitz in Gettnau, Kanton Luzern, beschäftigt in der Zentralschweiz rund 35 Mitarbeitende. Das Unternehmen kann nächstes Jahr das 25-jährige Firmenjubiläum feiern und wird operativ von Adrian Achermann geleitet. Beutler Nova gehört seit 2007 zur Schuler Gruppe. Bereits in der Vergangenheit ist Beutler Nova mit ihrer Innovationskraft aufgefallen: 1995 wurde das Unternehmen bereits mit einem IHZ-Anerkennungspreis für die Touch Screen Steuerung „BN-Tronic“ ausgezeichnet. „Die verschiedenen Innovationen in der Entwicklung der neuen Antriebstechnologie für Stanzautomaten sowie die damit erreichte Steigerung der Ausbringungsmenge und der Energieeffizienz haben die IHZ‐Jury überzeugt“, sagt Jury-Präsident Werner Steinegger. 

Audiofiles

  1. Innovationspreis geht nach Gettnau.. Audio: Damian Betschart