Bitter! Breel Embolo fällt länger aus

Der Nationalspieler wird vier bis sechs Monate nicht mehr spielen können

Der Schweizer Schalke-Spieler Breel Embolo beim Testspiel gegen den FC Luzern.

Der Schweizer Nati-Stürmer Breel Embolo hat sich das Sprunggelenk gebrochen! Im Bundesliga Spiel zwischen Augsburg und Schalke wurde er in der 21. Minute brutal umgegrätscht und musste ins Spital.

Besonders bitter für Embolo, er kam in letzter Zeit auf Schalke immer besser in Fahrt. Nun also der Rückschlag! Nach einem rüden Foul des Augsburger Stafylidis musster der Ex-Basler in der 21. Minuten mit der Bahre vom Feld getragen werden. Im Spital wurde dann der Bruch des Sprunggelenks diagnostiziert. Embolo fällt somit sicherlich für den Rest der Vorrunde in der Bundesliga aus, wie lange er effektiv pausieren muss ist noch nicht bekannt.

Schlimmer als erwartet

Nach der Operation vom Sonntag stellte sich heraus: Die Verletzung ist schlimmer als erwartet. Embolo wird laut den Ärzten vier bis sechs Monate nicht mehr spielen können. Neben dem Knöchelbruch zog sich Embolo auch einen Wadenbeinbruch und einen Innenband- und einen Syndesmosebandriss zu.