Schweiz kommt bei der Gleichstellung nicht voran

Schweiz verliert Platz unter den ersten 10 Ländern und liegt nun auf Platz 11.

Frauen und Männer (Symbolbild)

Die Gleichstellung von Mann und Frau macht in der Schweiz keine Fortschritte. Dies zeigt der weltweite Gender Gap Report. Die Schweiz musste sogar ihren Platz unter den ersten 10 Ländern im Bereich der Gleichstellung abgegeben und liegt nun auf Platz 11. Verdrängt wurde sie vom zentralamerikanischen Land Nicaragua. 

Beim sogenannten Global Gender Gap Report wurde die Gleichstellung der Geschlechter in 144 Ländern untersucht. Dabei wurden beispielsweise das Bildungsniveau, die Lebenserwartung oder das politische Mitspracherecht untersucht. Besonders zeige der Bericht auch, dass es bei der Gleichsetzung der Löhne nur langsam vorwärts gehe, so die Autoren. Zudem übernehmen Frauen noch deutlich seltener leitende Funktionen im Berufsleben.

Die höchste Geschlechter-Gerechtigkeit haben gemäss dem Global Gender Gap Report Island, Finnland, Norwegen und Schweden.