Entlastungspaket Zug: Pro und Contra

So sieht die Vorlage im Detail aus

Der Kanton Zug muss weiter sparen. Darum braucht es ein Entlastungspaket, sagt die Zuger Kantonsregierung und hofft auf ein Ja am 27. November zum Sparpaket. Nicht ausgeglichen und unfair, sagen die Gegner.

Seit 3 Jahren ist im Kanton Zug Sparen angesagt. Die Regierung will darum ab 2018 jedes Jahr über 90 Millionen Franken einsparen. Das Sparpaket treffe alle Bereiche sagt die Regierung. Die Gegner betrachten das Entlastungspaket aber als unfair. Über 2 Jahre lang erarbeitete die Zuger Regierung das Entlastungspaket. Das erste Paket von 50 Millionen Franken wird bereits umgesetzt. Über die restlichen 40 Millionen Franken entscheidet nun das Volk. Sollte das Volk das Entlastungspaket ablehnen, droht in Zug eine Steuererhöhung.

Audiofiles

  1. Entlastungspaket Zug: Pro und Contra. Audio: Carmen Zettel