Vernetzt: So kommen deine analogen Fotos ins Smartphone

Neue App digitalisiert Bilder mit der Smartphone-Kamera

Aus analogen Tagen, gescannt mit der neuen Fotoscanner App von Google: Alt-Stapi Franz Kurzmeyer an einem Radio Pilatus Anlass. 
Auf dem nächsten Bild sieht man gut den Unterschied zu einem abfotografierten Bild. Hier das gleiche Bild, einfach mit der Kamera abfotografiert. Gut zu sehen sind die Reflexionen der Bürobeleuchtung, welche die Fotoscanner App dank verschiedenen Aufnahmewinkeln schön herausrechnet.

Jede/r über 20 hat noch eine Kiste analoger Fotos. Natürlich wäre es schön, wenn wenigstens die besten Kindheitserinnerungen den Weg ins Smartphone, das NAS zu Hause und das Backup in der Cloud finden würden. Selbstverständlich kann man Fotos mit dem Scanner digitalisieren. Das machen ja auch viele. Und für die Generation Smartphone hat Google nun die Fotoscanner App lanciert. Mit dieser lassen sich alte Fotos einfach mit der Smartphone-Kamera digitalisieren. Man hält dazu die Kamera auf das Foto. Google bittet nun, zusätzlich vier verschiedene Aufnahmen zu machen mit einem anderen Bezugspunkten. Aus allen Fotos rechnet Google dann eine reflexionsfreie und von anderen Störeinflüssen bereinigte Version zusammen. Wie gross der Unterschied ist zum einfachen abfotografieren, zeigt obiges Beispiel eindrücklich. Die Fotos lassen sich direkt im Smartphone speichern und natürlich auf Google Fotos hochladen.

Die App ist gut geeignet, einzelne alte Fotos zu digitalisieren. Für das ganze Fotoalbum ist ein Scanner wohl die bessere Wahl.

Audiofiles

  1. Vernetzt: Smartphone-App von Google digitalisiert alte Fotos. Audio: Thomas Zesiger