Unerwartete Wendung für Zuger Budget 2017

Finanzdirektor spricht von wundersamen Ereignis

Hier finden die Sitzungen des Zuger Kantonsparlaments statt.

Der Kanton Zug kann für das Budget 2017 mit einem unerwarteten Zustupf rechnen. Dies gab Finanzdirektor Heinz Tännler in der heutigen Budgetdebatte bekannt. Ein Unternehmen werde wegen einer Umstrukturierung ab dem kommenden Jahr neu 33 Millionen Franken Steuern abliefern. Um welche Firma es sich handelt, wollte Tännler nicht sagen. Den unverhofften Geldsegen bezeichnete Tännler als "wundersames Ereignis". Er sei nachhaltig, nicht nur für das kommende Jahr, betonte er.

Parlament korrigiert das Budget 2017

Das Budget 2017 des Kantons Zug weist ein Minus von knapp 132 Millionen Franken aus. Das Parlament korrigierte dies um rund 15 Millionen Franken. Es stimmte für entsprechende Kürzungsanträge der Staatswirtschaftskommission. An den Steuern wird hingegen nicht gerüttelt. Das Parlament entschied, den Steuerfuss bei tiefen 82 Prozent zu belassen.

Audiofiles

  1. Keine Steuererhöhung im Kanton Zug. Audio: Carmen Zettel

Audiofiles