Das Klausjagen in Küssnacht

Bis zu 20'000 Zuschauer werden heute im Rigi-Dorf erwartet

Rund 200 Iffelen-Träger machten am Küssnachter Klausenjagen 2015 mit.

Audiofiles

  1. Heute ist wieder Klausjagen in Küssnacht. Audio: David von Moos

Heute Abend ist es wieder soweit: in Küssnacht findet das Klausjagen statt. Bis zu 20'000 Zuschauerinnen und Zuschauer werden im Dorf am Fuss der Rigi erwartet.

Es ist jeweils eine besonders eindrückliche Stimmung in Küssnacht, wenn um 20.15 Uhr nach dem Böllerschuss alles dunkel wird und die wunderschönen Iffelen, die Treichlen, Hornbläser und natürlich der Samichlaus durch die Gassen von Küssnacht ziehen. rund 1'500 Männer sind jeweils am Umzug beteiligt. Die Entstehung des Brauchs sei nicht ganz klar, sagt René Räber, der Präsident der St. Niklausengesellschaft, : „Die einen sagen, dass es ein altgermanischer Brauch ist, der versuchte die Geister auszutreiben. Die anderen tendieren wegen den Iffelen und dem Samichlaus eher zum Christentum.“ Alle Infos zum Klausjagen gibt es hier.