Nez Rouge ist wieder im Einsatz

Freiwillige Helfer bringen Kunden sicher nach Hause

Heimfahrdienst Nez Rouge

Audiofiles

  1. Dank Nez Rouge sicher nach Hause. Audio: Sämi Deubelbeiss

Seit dem vergangenen Wochenende sind auch in der Zentralschweiz wieder dutzende freiwillige Fahrer von Nez Rouge im Einsatz. Der Heimfahrdienst fährt im Dezember und während den Festtagen Personen, die zu viel getrunken haben, mit deren Auto sicher nach Hause.

In den Zentralschweizer Kantonen Luzern, Uri, Ob- und Nidwalden waren die Teams von Nez Rouge bereits am vergangenen Wochende wieder im Einsatz. In den Kantonen Zug und Schwyz startet der Heimfahrdienst an diesem Wochenende. 

So einfach funktioniert Nez Rouge

Die Teams von Nez Rouge fahren meistens zu zweit in einem Auto zum wartenden Kunden. Dort angekommen fährt der eine Nez Rouge Mitarbeiter den Kunden in seinem Auto nach Hause. Der zweite Fahrer folgt im Auto von Nez Rouge zum Zielort. Anschliessend geht es für die beiden Nez Rouge Mitarbeiter zurück in die Zentrale. Die Fahrerinnen und Fahrer sind bis zum Neujahr im Einsatz. Weitere Informationen zu Nez Rouge Luzern findet ihr hier.

Nez Rouge ist in der ganzen Schweiz beliebt

Im Dezember 2015 nutzten schweizweit über 90'000 Personen den Heimfahrdienst, wie Nez Rouge mitteilte. Seit der ersten Aktion im Jahr 1990 wurden über 356'000 Personen nach Hause chauffiert. Nez Rouge ist eine nicht gewinnorientierte Organisation. Der Dienst ist kostenlos und basiert auf dem Engagement von jährlich über 8000 Freiwilligen.