PISA-Studie: Schweizer Kinder in Mathematik spitze

Beim Lesen ist die Schweiz allerdings nur Durchschnitt

Bildung (Symbolbild)

Audiofiles

  1. Schweizer Schüler sind die Besten in Mathematik. Audio: Matthias Strasser

Die 15-Jährigen in der Schweiz sind in Mathematik die besten von ganz Europa. Das zeigt die neuste PISA-Studie. Beim Lesen gibt es noch Verbesserungspotential.

Mathematik liegt den 15-jährigen in der Schweiz. In der heute veröffentlichten PISA-Studie belegen sie erneut den ersten Platz. Weniger gut sind sie dafür beim Lesen. Gemäss der PISA-Studie sind sie dort nur Durchschnitt, zusammen mit Österreich, Italien und Frankreich. Überdurchschnittlich sind die 15-jährigen Schweizer hingegen wieder bei den Naturwissenschaften. Dort sind sie in etwa auf dem gleichen Niveau wie die Deutschen Kinder.

Für die PISA-Studie füllten 15-jährige Kinder aus insgesamt 72 Ländern identische Tests ausgefüllt. In der Schweiz waren es insgesamt 6'600 Kinder.

Die ganze PISA-Studie gibt es hier.