Parlament will kein Tabakwerbeverbot

Auch der Nationalrat stuft die freie Marktwirtschaft höher ein als die Prävention

Das Parlament will Tabakwerbung weiterhin dulden

Gesundheitsminister Alain Berset ist enttäuscht über die Zurückweisung des Verbots für Tabakwerbung durch das Parlament. Nach dem Ständerat hat auch der Nationalrat das Tabakproduktegesetz an den Bundesrat zurückgeschickt, mit dem Auftrag das Werbeverbot aus der Vorlage zu streichen.
Alain Berset muss nun eine neue Vorlage ausarbeiten, die nur die unbestrittenen Elemente, wie den Kinder- und Jugendschutz, umfasst. So sollen Zigaretten unter anderem nicht mehr an Minderjährige verkauft werden dürfen.

 

Audiofiles

  1. Kein Tabakwerbeverbot in der Schweiz. Audio: Franziska Boser