Hier dürfen im Pilatusland keine Drohnen fliegen

Bundesamt für Zivilluftfahrt hat neue Karte online gestellt

Sperrzonen in rot

Eigentlich ist das Fliegen mit Drohnen im Umkreis von fünf Kilometern von Flugplätzen schon lange verboten. Doch vielen Benutzern von Drohnen- und und auch Modellflugzeugbesitzern fehlt das Bewusstsein, dass sie möglicherweise den Flugverkehr stören. Deshalb hat das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) nun eine Karte veröffentlicht. Rote Kreise zeigen dabei, in welchen Gebieten es verboten ist, Drohnen und Modellflugzeuge zu fliegen. In den blauen Gebieten dürfen die Flugobjekte nur bis zu einer Höhe von 150 Metern in die Luft gelassen werden.

Karte im Browser und auch in der App ansehen

Wie es von Seiten des BAZL heisst, soll das Fliegen von Drohnen und Modellflugzeugen damit sicherer werden. Die Karte soll Hobbypiloten helfen solche Risikogebiete besser zu erkennen. Zur Karte geht es online HIER! Zudem gibt es auch eine App fürs Smartphone bei iTunes (iPhone) und bei Google Play (Android).

HIER siehst du, welche Gebiete im Pilatusland betroffen sind!