Raiffeisenbank will Hypothek für junge Familien

Trotz massiver Kritik will die Bank an der Hypothekenregel kratzen

Spielende Kinder

Die Raiffeisenbank will eine Hypothek für Personen mit kleinerem Einkommen lancieren. Dies hat die Bank trotz deutlicher Kritik der Behörden angekündigt.

Im Moment kann jemand nur eine Hypothek für ein Eigenheim abschliessen, wenn er sich das auch bei einem Zinssatz von 5 Prozent leisten kann. Das obwohl die Zinsen derzeit auf einem Tiefsniveau sind. Die Raiffeisenbank will es konkret jungen Familien ermöglichen, dass sie sich ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung leisten können. Die Raiffeisenbank will ein entsprechendes Angebot in den nächsten Wochen lancieren.

"Spiel mit dem Feuer"

Eine Aufweichung der Hypothekenregel wird in der Branche und von den Behörden massiv kritisiert. So warnten sowohl die Schweizerische Nationalbank wie auch die Aufsichtsbehörde Finma mehrfach vor einer Herabsetzung der Vergabekriterien. Beide Institutionen fürchten, dass mit einer weiteren Ausdehnung des Hypothekarvolumens die Gefahr einer Preisblase am Immobilienmarkt steigt und dass damit auch die Stabilität der Banken gefährdet sein könnte. Auch die Grossbank UBS äusserte sich vor kurzem ähnlich. Sie bezeichnete die Aufweichung der Vergabekriterien als ein "Spiel mit dem Feuer".