Auto landete im Bachbett

Beim Unfall in Beckenried wurde der Lenker verletzt

Unfall in Beckenried

Am Donnerstagabend gegen 18.50 Uhr hat sich in Beckenried ein Selbstunfall eines Autos ereignet. Dabei kam das Fahrzeug im Bachbett des Lielibachs zur Endlage. Der Lenker wurde beim Unfall verletzt.

Der 61-jährige, einheimische Lenker fuhr auf der Allmendstrasse bergwärts. Nachdem er links in die Höfestrasse abgebogen war, kam sein Fahrzeug von der Strasse ab und fiel in den Lielibach. Der aufgebotenen Stützpunktfeuerwehr Stans gelang es, den seitlich im Bachbett liegenden Personenwagen zu bergen. Der Lenker wurde mit einem Team des Rettungsdienst Nidwalden ins Kantonsspital überführt. Sein Führerausweis wurde ihm vorläufig entzogen und er musste sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.