Hergiswil b. Willisau: Brand in Asylunterkunft

Verletzt wurde niemand

Brand einer Asylunterkunft in Hergiswil Brand einer Asylunterkunft in Hergiswil Brand einer Asylunterkunft in Hergiswil

In Hergiswil bei Willisau ist am Silvesterabend eine Asylunterkunft in Brand geraten. Zuerst war ungewiss, ob die Bewohner noch im Haus waren. Nun ist aber klar: Verletzt wurde niemand.

Die Meldung über das Feuer war kurz nach 20 Uhr eingegangen. In der Folge rückte die gesamte lokale Feuerwehr aus. Noch am Abend konnten die Einsatzkräfte den Brand löschen. Zuerst war ungewiss, ob die Bewohner noch im Haus waren. Die sieben gemeldetend Bewohner seien aber unversehrt, sagte Feuerwehrkommandant Stefan Buob am Neujahrsmorgen gegenüber der Nachrichtenagentur sda.

Warum das Feuer ausgebrochen war, ist immer noch unklar. Die Brandursache wird derzeit ermittelt.