Luzerner Altstadt-Gebäude soll abgerissen werden

Abriss wohl trotz Schutzzone möglich

Das C&A-Gebäude an der Kapellgasse in der Luzerner Altstadt soll einem Neubau weichen. Wie die Luzerner Zeitung berichtet, sind dies die Pläne der deutschen Newport Holding, welche das Grundstück im vergangen April gekauft hatte.

Die Luzerner Altstadt und damit auch das C&A-Gebäude an der Kapellgasse sind beim Bund als Ortsbild von nationaler Bedeutung aufgelistet. Das Gebäude an der Kapellgasse ist darin jeoch explizit als «störend» vermerkt. Deshalb kann es offenbar auch abgerissen werden, schreibt die Luzerner Zeitung. Eine Machbarkeitsstudie sei bereits gemacht. Momentan führe eine externe Firma einen Projektwettbewerb für das neue Gebäude durch. Dort machen insgesamt sieben Architekturbüros aus Luzern, anderen Schweizer Kantonen und Deutschland mit.

Wann mit dem Abriss und dem Neubau begonnen wird, ist noch nicht klar. Eine C&A-Sprecherin erklärte gegenüber der Luzerner Zeitung aber, dass der Standort an der Kapellgasse voraussichtlich im kommenden Jahr geschlossen wird.