Neuer Geburtenrekord im Zuger Kantonsspital

Insgesamt kamen 928 Babys in der Zuger Frauenklinik auf die Welt

Baby im Spital (Symbolbild)

Mit 928 Neugeborenen erzielt das Zuger Kantonsspital im Jahr 2016 zum 5. Mal in Folge einen Geburtenrekord. Das vergangene Jahr war für das Zuger Kantonsspital das geburtenreichste Jahr in seiner Geschichte.

Insgesamt 928 Babys, davon 453 Mädchen und 475 Knaben, kamen in der Frauenklinik des Zuger Kantonsspitals zur Welt. Das sind 34 Babys mehr als im Vorjahr, heisst es in einer Medienmitteilung des Spitals. Mit 104 Neugeborenen war der Juli der geburtenstärkste Monat. „Das Team der Frauenklinik ist gut organisiert, so dass wir alle Elternpaare auch bei steigenden Geburtenzahlen wie gewohnt persönlich und einfühlsam betreuen können“, sagt Christoph Honegger, Chefarzt der Frauenklinik, und fügt hinzu „Jede Geburt ist auch für uns ein ganz besonderes Ereignis“.