Autobrand im Seelisbergtunnel

Tunnel war über eine Stunde lang gesperrt

Autobrand im Seelisbergtunnel geht glimpflich aus.

Im Seelisbergtunnel auf der Autobahn A2 hat am Dienstagvormittag ein Auto gebrannt. Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte, wurde beim Unfall niemand verletzt. Der Tunnel musste wegen dem vielen Rauch in Richtung Norden jedoch über eine Stunde gesperrt werden.

Am Dienstagvormittag, um 09:30 Uhr, fuhr eine Lenkerin mit ihrem Auto in den Seelisbergtunnel in Richtung Norden. Mitten im Tunnel kam Rauch aus ihrem Auto. Die Frau hielt ihr Fahrzeug an und stieg aus. Kurz darauf stand das Auto in Vollbrand. Die ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand zwar rasch löschen, der Tunnel musste wegen des vielen Rauches jedoch für anderthalb Stunden gesperrt werden. Die Brandursache ist noch unklar. Verletzt wurde niemand.