Technikproblem als Brandursache in Haltikon

Der Sachschaden beläuft sich auf 15 - 20 Millionen Franken, wie Schilliger bekannt gab

Brandursache in Haltikon war ein Technikproblem

Der Gross-Brand im Sägereibetrieb in Haltikon von vergangener Woche ist auf technische Ursache zurückzuführen
Die Kantonspolizei Schwyz und die Staatsanwaltschaft Innerschwyz konnten die Ursache des Brandes im Sägereibetrieb Schilliger in Haltikon, der am Montag, 9. Januar 2017 ausgebrochen war, in Zusammenarbeit mit dem Forensischen Institut Zürich klären. Eine technische Ursache führte zum Brandausbruch im Bereich einer Filteranlage und des dazugehörigen Silos. Der Brand hat sich von dort aus sehr rasch weiter ausgebreitet.  Beim Brand waren zwei Lagerhallen zerstört worden. Menschen kamen keine zu Schaden. Der Löscheinsatz dauerte insgesamt rund 100 Stunden.

Wie die Schilliger-Geschäftsleitung bekannt gab, beläuft sich der gesamte Sach-Schaden auf 15 - 20 Millionen Franken.