Bruce Springsteen: Geheimkonzert für Obama-Angestellte

Heute zieht Donald Trump ins Weisse Haus ein

Bruce Springsteen hat im Weissen Haus ein Geheimkonzert für den ab heute Freitag ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama und dessen Angestellte gegeben. Nach Angaben des Springsteen-Fanmagazins backstreets.com spielte der Rockstar 15 Songs in "familiärer Atmosphäre" vor rund 250 Gästen. Ein Anwesender berichtet: "Es war eine demütige, stille Geste von Bruce, um sich bei Präsident Obama, dem Personal und dessen Familien zu bedanken".

Bruce Springsteen und Barack Obama verstehen sich persönlich gut und "The Boss" spielte unter Anderem bereits bei seiner Amtseinführung (siehe Videos).

Bei der bevorstehenden Amtseinführung von Donald Trump heute um 17.00 Uhr (Schweizer Zeit) will Springsteen - ebenso wie zahlreiche andere Künstler - nicht spielen.

(Quelle: Firstnews)