Brand in Haltikon beschädigte Stromleitung

Wegen der Kälte ist die Reparatur eine grosse Herausforderung

Die CKW während der Reparatur der Stromleitung Die beschädigte Stromleitung Küssnacht-Dierikon Die eisigen Temperaturen stellen die Arbeiter vor grosse Herausforderungen Die Stromleitung unmittelbar in der Nähe des Brandes

Beim Grossbrand der Sägerei Schilliger in Haltikon wurde eine Stromleitung stark beschädigt. Die eisige Kälte stellt die CKW bei den Reparaturarbeiten vor eine grosse Herausforderung. Die Leitung soll voraussichtlich am Freitag wieder ans Stromnetz angeschlossen werden. Die Stromversorgung ist laut CKW aber stets gewährleistet.

Durch die grosse Hitze wurde beim Grossbrand der Sägerei Schilliger in Haltikon die Stromleitung Küssnacht-Dierikon beschädigt. Auf einem Abschnitt von 900 Metern müssen darum alle sechs Leiterseile ersetzt werden, wie die CKW in einer Mitteilung schreibt. Die Arbeit auf den bis zu 54 Meter hohen Betonmasten ist eine körperliche und mentale Herausforderung. Zusätzlich erschwert wird sie durch die eisige Kälte und die bissige Bise. Die Reparaturarbeiten sollen voraussichtlich bis kommenden Freitag abgeschlossen werden. Ab dann wird die Leitung in Betrieb genommen und die Kunden werden wieder mit der gewohnten Verfügbarkeit versorgt. Dank Netzumschaltungen sowie dem kurzzeitigen Einsatz eines Notstrom-Generators ist die Stromversorgung aber zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.