SZ: 88 Schüler und Lehrer nach Skitag erkrankt

Alle hatten im selben Restaurant gegessen

88 Schülerinnen und Schüler mussten nach dem Skiausflug auf die Toiletten springen. (Symbolbild)

Nach einem Skiausflug auf den Stoos sind am Freitag 88 Schüler und Lehrer der Sekundarschule Buttikon im Kanton Schwyz krank geworden. Alle litten an Durchfall und Erbrechen. Der Kantonschemiker des Laboratoriums der Urkantone bestätigt einen Bericht des «March-Anzeigers». 

Die betroffenen Schüler und Lehrer der Sekundarschule Buttikon hatten am Freitagmittag alle im selben Restaurant gegessen. Mehrere Personen mussten sich wegen den Beschwerden anschliessend im Spital behandeln lassen. Die Ursache für die Erkrankungen sei noch nicht geklärt, so der Kantonschemiker. Vieles deute aber auf eine Übertragung des Erregers durch Lebensmittel hin, denn einzig 24 Schüler welche sich andernorts verpflegt hatten, blieben von Erbrechen und Durchfall verschont.

Am Montag waren nach Angaben der Sekundarschule Buttikon noch immer 25 Schülerinnen und Schüler krankgemeldet. Das Laboratorium der Urkantone klärt nun ab, um was für einen Erreger es sich genau handelt. Ausserdem nahm der Kantonschemiker mit dem Restaurant auf dem Stoos Kontakt auf, in welchem die Schüler gegessen hatten. Abgeklärt werde auch, ob noch weitere Personen, welche nicht zum Skitag der Schule gehörten, betroffen waren. Betroffene können sich direkt beim Laboratorium der Urkantone melden: 041 825 41 41.