John Legend in der Samsung Hall

10. Oktober

Mit "Love Me Now" war bereits das erste Lied des neuen Albums von John Legend ein Hit. Mit dem ganzen Album kommt der gefühlvolle Sänger am 10. Oktober in die Zürcher Samsung Hall.

Im Dezember erschien John Legends Album "Darkness And Light". Die Single „Love Me Now“ läuft regelmässig bei Radio Pilatus und wurde bis jetzt auf Spotify bereits 157 Millionen Mal gestreamt. Das offizielle Video wurde auf YouTube mehr als 88 Millionen Mal angesehen. Neben seiner eigenen Musik, wirkte er als Co-Exekutiv-Produzent beim oscarreichen Film „La La Land“ mit und steuerte zudem zusammen mit Ariana Grande den Titelsong zum Remake von „Die Schöne und das Biest“ bei.

Musik-Karriere startete während Studium
Der in Ohio geborene John Legend konnte bis heute zehn Grammy Awards, einen Oscar, einen Golden Globe Award, den BET Award als „Best New Artist“ und viele weitere Preise gewinnen. Legend studierte Englisch und afrikanisch-amerikanische Literatur an der Universität von Pennsylvania und verfolgte schon während des Studiums zahlreiche musikalische Projekte. Eines davon war ein Engagement als Pianist auf dem Lauryn-Hill-Stück „Everything Is Everything“, kurz danach begann er, eigene Shows rund um Philadelphia zu spielen. 

Kanye West, Jay-Z und Alicia Keys sind Weggefährten
Im Anschluss an das College wurde er dem damals aufstrebenden Hip-Hop-Künstler Kanye West vorgestellt, der Legend für sein eigenes Label GOOD Music unter Vertrag nahm und auf zahlreichen seiner eigenen Tracks als Sänger einsetzte. Durch diese und ähnliche Kollaborationen mehrte sich die Anerkennung für ihn, er wirkte an vielen Hits von Kanye West, Jay-Z und Alicia Keys mit. Sein Debütalbum „Get Lifted“ erschien 2004 und enthielt nicht nur seine erste Hit-Single „Ordinary People“, sondern wurde obendrein mit gleich mehreren Grammy Awards ausgezeichnet. Der Nachfolger „Once Again“, 2006 erschienen, entwickelte sich zu einem Multi-Platin-Seller und verhalf John Legend zu einem weiteren Grammy.

Und dann kam "All Of Me"

2008 folgte das dritte Album „Evolver“ mit der Hit-Single „Green Light“. Seine Kollaboration mit der Hip-Hop-Gruppe The Roots auf dem Album „Wake Up“ gewann 2011 den Grammy für das beste R'n'B-Album. Das 2013er-Album „Love In The Future“ enthielt die Single „All Of Me“, bis dato der grösste Hit für den vielseitig begabten Künstler: Der Song erreichte den 1. Platz in den US-Billboard Charts. Für „Glory“, den Titelsong des Films „Selma“, gewann Legend seinen ersten Oscar, einen Golden Globe Award und einen weiteren Grammy. 

Am 10. Oktober ist John Legend in der Samsung Hall. Tickets sind beim Ticketcorner erhältlich.