In diesen Kantonen gibt es am meisten Feiertage

Tessin ist top – aber auch Zentralschweiz mischt vorne mit

Feiertage haben auch was mit Kantönligeist zu tun

Heute ist 1. Mai, in acht Kantonen geniessen die Arbeiternehmer deshalb einen freien Tag. Die Zentralschweizer Kantone gehören da nicht dazu -  und trotzdem dürfen wir ganz zufrieden sein.

Ganz klar Top bei den arbeitsfreien Tagen ist das Tessin. Dort gibt es zusätzlich zu den Feiertagen in allen Kantonen (Neujahr, Auffahrt, Nationalfeiertag und Weihnachtstag) pro Jahr am meisten arbeitsfreie Tage. Aber auch die Zentralschweizer Kantone, sowie Freiburg und das Wallis mischen vorne mit. Drum sei der Feiertage heute den Zürchern, Baslern oder Thurgauern zu gönnen.

Hauptorte Schwyz, Luzern, Stans und Sarnen scheiden stark ab

Der Zürcher Tagesanzeiger hat vor ein paar Jahren auch mal geschaut, welche Kantonshauptorte bezüglich Feiertage am besten abschneiden. Hier liegt Schwyz vorne, vor Bellinzona und Luzern. Gleich danach folgen Sarnen und Stans.

Schüpfheim und Hildisrieden feiern heute ihre Schutzpatrone 

Ach, fast vergessen: In den Luzerner Gemeinden Schüpfheim und auch in Hildisrieden ist heute auch Feiertag. Der Tag wird dort jedoch nicht als Tag der Arbeit, sondern als Fest der lokalen Schutzpatrone begangen (Kirchweihfest beziehungsweise Sankt Johannes). 

Wo es welche Feiertäge gibt

Am wenigsten zusätzliche Feiertage haben übrigens die Kantone Graubünden und Appenzell-Ausserrhoden. Wo es wieviele Feiertage gibt, siehst du HIER!