Die Bilder vom Grossbrand in Beckenried

Holzhaus brennt nieder - Übergreifen auf andere Häuser verhindert

In Beckenried hat es in der vergangenen Nacht einen Grossbrand gegeben. Dabei brannte ein dreistöckiges Holzhaus nieder. Eine Person musste ins Spital.

Trotz grosser Hitzestrahlung und starkem Funkenflug konnte die Feuerwehr verhindern, dass sich das Feuer auf andere Häuser ausbreitet, teilte Stützpunktfeuerwehr Stans mit. Dazu setzte die Feuerwehr Ventilatoren und Sprühnebel ein, mit welchen die Nachbarshäuser gekühlt wurden. Insgesamt standen rund 100 Löschkräfte im Einsatz.

Eine Person im Spital

Die Brandursache ist noch unklar. Ernsthaft verletzt wurde niemand, sagte der Kommandant der Feuerwehr Beckenried auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Ein Bewohner, der allein im Haus war und die Feuerwehr alarmiert hatte, musste jedoch mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden.

In Beckenried im Kanton Nidwalden ist ein dreistöckiges Mehrfamilienhaus aus Holz niedergebrannt. Grossbrand in Beckenried in der Nacht auf Sonntag. Holzhaus brannte nieder. So sieht das Haus in Beckenried nach dem Brand aus.