Vier Buben bei Explosion in Zürich verletzt

Sie spielten in einer Scheune als es passierte

Zwei schwer verletzte Buben mussten mit dem Helikopter ins Spital. (Symbolbild)

Vier Buben spielten gestern Nachmittag in einer Scheune in Fehraltorf ZH als es plötzlich eine Explosion gab. Die vier verletzten Kinder konnten sich zwar selbstständig aus der Scheune retten, wurden bei der Explosion aber verletzt. Zwei von ihnen schwer.

Anwohner entdeckten die verletzten Buben im Alter zwischen 11 und 12 Jahren in der Nähe der Scheune in einem Wohnquartier. Ein Sprecher der Kantonspolizei Zürich sprach von zwei schwer verletzten Kindern, einem mittelschwer verletzten Buben und einem Leichtverletzten. Die beiden Schwerverletzten mussten mit dem Helikopter ins Spital gebracht werden.

Wie es zur Explosion gekommen ist, klären Experten der Polizei und Staatsanwaltschaft derzeit ab. Klar ist bis jetzt einzig, dass die Explosion keinen Brand ausgelöst hatte.