Emmenbrücke: 50 Personen nach Brand evakuiert

Es wurde niemand ernsthaft verletzt

Brand in Mehrfamilienhaus: 50 Bewohner evakuiert.

In einem Mehrfamilienhaus in Emmenbrücke sind in den frühen Morgenstunden 50 Personen evakuiert worden. Grund dafür war ein Kellerbrand, meldet die Luzerner Staatsanwaltschaft. Verletzt worden sei niemand. Die Brandursache sei noch unklar. 

Am frühen Dienstagmorgen erhielt die Luzerner Polizei eine Brandmeldung aus Emmenbrücke. Im Haldenring brannte es in einem Keller eines Mehrfamilienhauses. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten sämtliche Bewohner aus dem Haus evakuiert werden. Die Personen wurden in der Turnhalle vom Schulhaus Krauer vorübergehend betreut. Ernsthaft verletzt wurde niemand. Nachdem das Gebäude von der Feuerwehr entlüftet wurde, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurück.
 
Die Brandursache ist bisher unklar. Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.