Luzern will Seetal und Rontal besser erschliessen

Interessierte können sich jetzt zum Fahrplan äussern

Die Spitalstrasse in Luzern.

Der Kanton Luzern will ab Dezember das Seetal und das Rontal besser mit dem öffentlichen Verkehr erschliessen. Dort sind die grössten Änderungen auf den Fahrplanwechsel hin geplant, teilte der Luzerner Verkehrsverbund mit.

Kanton Luzern
Geplant ist eine neue Linie 111 zwischen Ebikon, der Mall of Switzerland, Inwil Dorf und Waldibrücke. Die neue Linie 111 stelle die Erschliessung von Inwil Richtung Luzern, Emmen und Rontal sicher und sorge für eine bessere Verbindung zwischen dem Seetal und dem Rontal, teilte der Verkehrsverbund Luzern mit.

Die Linie 22 Luzern-Perlen wird Inwil nicht mehr bedienen. Die Inwiler müssen künftig mit dem neuen Bus 111 nach Waldibrücke fahren und dort in die S9 aus dem Seetal umsteigen. Der Fahrplan zwischen Inwil und Luzern werde damit zuverlässiger, so der Verkehrsverbund Luzern weiter.

Linie 110
Gleichzeitig soll der TransSeetalExpress von Hochdorf nach Rotkreuz häufiger fahren. In den Hauptverkehrszeiten wird der Bus 110 neu im 30-Minuten-Takt unterwegs sein.

Linie 73
Der Fahrplan der Buslinie 73 von Luzern via Adligenswil, Udligenswil und Meierskappel nach Rotkreuz wird vereinfacht.

S61
Die S61, soll ab Dezember 2019 von Luzern bis nach Willisau fahren. Heute endet die S61 in Schachen. Damit entsteht zu Pendlerzeiten eine dritte stündliche Direktverbindung von und nach Luzern.

SBB
Die SBB will ab dem Fahrplanwechsel einen Frühzug einführen, der von Luzern aus durch den Gotthardbasistunnel ins Tessin fährt. Der genaue Fahrplan wird noch geprüft.

Kanton Zug
Wegen des starken Verkehrsaufkommens in Cham kann die Linie 8 Rotkreuz-Cham- Steinhausen- Baar in den Hauptverkehrszeiten nicht mehr zuverlässig verkehren. Darum will der Kanton Zug die Linie auf mehrere Linienäste aufbrechen.

Linie 48
Der bisherige Abschnitt Rotkreuz-Cham wird neu als Linie 48 isoliert betrieben. Die Linie 48 Cham-Rotkreuz wird neu alle 15 Minute via Gewerbegebiet Bösch geführt. Es bestehen Anschlüsse an die Stadtbahn Zug.

Linie 8
Auf dem Abschnitt Cham-Steinhausen bestand bisher für die Linie 8 ein Parallelangebot durch die Linien 7 und 6. Dieses wird aufgelöst. Die Linie 6 wird neu von Zug-Steinhausen bis nach Cham Bahnhof geführt. Die Linie 7 fährt neu ins Gewerbegebiet Chamerried/Städtler Allmend.

Linie 36
Der Abschnitt Steinhausen-Baar wird neu als Linie 36 isoliert betrieben. Diese wird vom Bahnhof Baar nach Steinhausen, Sennweid im Viertelstunden-Takt geführt.

Taktverdichtung an Sonn- und Feiertagen
Aufgrund des Entlastungspakets wurde das Busangebot unter anderem an Sonn- und Feiertagen reduziert. Dieses soll jetzt wieder teilweise rückgängig gemacht werden. Die Linie 6 soll daher zum 15-Minutentakt verdichtet werden.

Nidwalden
Bei der Bahn ist eine zusätzliche S-Bahn am frühen Morgen von Wolfenschiessen nach Luzern mit Anschlüssen um 06.00 Uhr Richtung Bern und Basel geplant.

Obwalden
Bei der Bahn wird eine zusätzliche Frühverbindung von Luzern nach Engelberg geprüft.

Schwyz
Im Kanton Schwyz soll der Marchshuttle nur noch zu den Pendlerzeiten fahren. Der Marchshuttle verbindet als S27 Ziegelbrücke GL mit dem Bahnhof Siebnen-Wangen SZ.

Interessierte können sich zum Fahrplanentwurf unter www.fahrplanentwurf.ch äussern.

Audiofiles

  1. Bessere ÖV-Verbindungen fürs Rontal und Seetal geplant. Audio: Carmen Zettel