Roman Josi neuer Captain der Predators

Grosse Ehre für den Schweizer Nationalspieler

Josi ist nach Mark Streit der zweite Schweizer Captain eines NHL-Teams.

Was für eine Ehre für Roman Josi. Er wird ab der neuen Saison Captain des NHL-Teams der Nashville Predators.

Josis Ernennung entsprach keiner Überraschung. Seit Anfang August und dem Abgang von Mike Fisher, der vor einem Jahr das "C" von Shea Weber (2010 bis 2016) übernommen hatte, galt der Berner als Kronfavorit für das Ehrenamt. Josi ist der achte Captain der Nashville Predators, die 1998 in die NHL aufgenommen wurden, aber erst der zweite Europäer nach dem Finnen Kimmo Timonen (2006 bis 2007).

David Poile, der General Manager der Nashville Predators, kommunizierte die Ernennung. "Roman (Josi) ist nicht nur einer unserer besten Spieler, er gilt auch als einer der Top-Verteidiger in der gesamten Liga. Alle respektieren ihn, auch die Gegner, nicht zuletzt wegen seiner Sportlichkeit und dem Verhalten auch neben dem Eis."

Roman Josi gehörte letzte Saison bereits zu den Assistenz-Captains. Vor neun Jahren drafteten ihn die Predators. Der Berner spielte in keiner anderen NHL-Organisation. In den letzten vier Saisons sammelte er stets mindestens 40 Skorerpunkte, zuletzt 49 (Saison 2016/17).

"Für mich ist diese Ernennung natürlich eine Riesenehre", so Josi, der letzten Freitag mit Nashville das Vorbereitungs-Camp für die neue Saison in Angriff nahm. "Ich freute mich riesig, als der Coach mir die News überbrachte. Mit Shea Weber und Mike Fisher hatte ich in den letzten Jahren grossartige Vorbilder. Captain eines NHL-Teams zu werden, das habe ich mir als Junge nie erträumt."