Postfinance baut in Kriens Stellen ab

74 Stellen werden nach Zofingen verlegt

Postomat

Postfinance hat mit der Umsetzung eines umfassenden Sparprogramms begonnen. In Kriens gehen 74 Stellen verloren.

Konkret wird das Kontaktzentrum in Kriens geschlossen. Bislang arbeiteten dort 74 Personen. Sie können zwar weiterhin bei Postfinance arbeiten, müssen aber den Arbeitsort wechseln. Die Stellen werden nach Zofingen verlegt.

Postfinance bleibt in Kriens

26 Mitarbeitende von Postfinance können weiterhin in Kriens arbeiten. Sie gehören zu einem anderen Geschäftsbereich. Allerdings sucht Postfinance für sie einen anderen Standort. Es würden derzeit passende Büros gesucht, teilte die Postfinance mit.

Schweizweit 45 Stellen weg

Während die Stellen von Kriens nach Zofingen verlegt werden, will Postfinance im Rahmen des Sparprogrammes schweizweit aber auch 45 Stellen ganz streichen. Es geht um Stellen, die besonders von der Digitalisierung betroffen sind. Postfinance geht davon aus, dass es keine Kündigungen geben wird. Der Stellenabbau soll über natürliche Abgänge und vorzeitige Pensionierungen durchgeführt werden.