Neues Kantonsspital in Uri kann kommen

Urner genehmigen 115-Millionen-Franken-Kredit

Kantonsspital Uri

Der Kanton Uri erhält ein neues Spital. Mit grosser Mehrheit hat das Urner Stimmvolk dem grössten Hochbauprojekt des Kantons, dem 115 Millionen Franken teuren Um- und Neubau des Kantonsspitals, zugestimmt. Im Frühling 2019 fahren die Bagger auf.

Für den Kredit stimmten 9’209 Urnerinnen und Urner, dagegen 1'563. Dies entspricht einem Ja-Stimmenanteil von 85,5 Prozent. Die Stimmbeteiligung lag bei 42,8 Prozent. Weiter stimmte das Volk mit 87,2 Prozent oder 9’411 Ja- zu 1’382 Nein-Stimmen der Totalrevision des Gesetzes über das Kantonsspital klar zu. Die Änderungen des Bundesgesetzes über die Krankenversicherungen zur neuen Spitalfinanzierung erfordern auch Anpassungen beim Gesetz über das Urner Kantonsspital.

Vierstöckiger Neubau geplant

Beim geplanten Um- und Neubau wird das heutige Spitalgebäude aus dem Jahr 1963 durch einen vierstöckigen Neubau ersetzt. Der bestehende Bettentrakt sowie der Verbindungsbau werden zurückgebaut. Der Anbau von 1997 wird saniert. Die Bauarbeiten beginnen im Frühling 2019. Läuft alles nach Plan, könnte der Neubau 2022 bezugsbereit sein.